SG CALLENBERG - VFB EMPOR GLAUCHAU III 3:0 (3:0)

19. Spieltag - Kreisliga Herren

SG Callenberg – VfB Empor Glauchau III 3:0 (3:0)

Die Gäste reisten mit der Empfehlung an, in der Vorwoche den bis dahin ungeschlagenen Spitzenreiter TV Oberfrohna mit 3:1 nach Hause geschickt zu haben. Die Platzherren zeigten sich davon allerdings herzlich wenig beeindruckt und ĂĽbernahmen recht schnell die Initiative. Allen voran Kevin Arnold wusste zu gefallen und setzte sich auf RechtsauĂźen des Ă–fteren gekonnt in Szene. Nach 26 gespielten Minuten bediente er Simon Reichenbach mustergĂĽltig, der im Strafraum frei zum Schuss kam und dem Empor-Keeper keine Chance lieĂź – 1:0! Nur drei Minuten später der nächste gefährliche SGC-Angriff, den Glauchau nur mĂĽhsam klären konnte. Infolge des beherzten Nachsetzens von Franz Nitschke landete der Ball wieder bei Simon Reichenbach, der aus der Distanz abzog. Der Glauchauer TorhĂĽter konnte dem unhaltbar abgefälschten Ball nur hinterher schauen. Noch vor dem Pausenpfiff machte Roy Reichenbach, der ĂĽber links geschickt wurde und mit Zug zum Tor ins lange Eck vollendete, alles klar.

Von dem 3:0 Pausenrückstand erholten sich die Glauchauer nicht mehr. Callenberg seinerseits schaltete in Hälfte zwei dann allerdings auch etwas zurück, so dass das Spiel zunehmend ereignislos dahinplätscherte. Highlights waren ein parierter Fernschuss von Max Ulbrich sowie die Einwechslung von Tino Herold kurz vor Schluss, der es als verkappter Mittelstürmer kurz darauf leider verpasste, den Schlusspunkt zu setzen. Alles in allem ein ungefährdeter Heimsieg und somit ein schönes Geburtstagsgeschenk für den Mannschaftsleiter. Glückwunsch!

Statistik