Update Spielberichte SGC II

8.-10. Spieltag, Niederungen der Kreisklasse

Update Spielberichte SGC II gegen Kändler, Rußdorf und Wolkenburg II

Nach dem Spiel in Hermsdorf kam es zum großen Showdown in Kändler. Beim Tabellenletzten waren 3 Punkte selbstverständlich Pflicht. Die Tatsache, dass die Erste von Kändler spielfrei hatte konnte man vernachlässigen, da sie ebenfalls in der 2. Kreisklasse spielen und somit keinen Fußball vom anderen Stern auf den Platz zaubern würden.

Los gings! Zack, 1:0 für Kändler. Start nach Maß, würde ich sagen. Gefolgt wurde das erste Gegentor vom zweiten und man lag direkt mal 0:2 hinten. Gegen den Tabellenletzten. Der bis dahin insgesamt 3 Tore in sieben Spielen geschossen hatte. Trotz mäßiger Stimmung in der Mannschaft hatte zu diesem Zeitpunkt erstmal jeder gemerkt, dass eine Niederlage unnötig und an Peinlichkeit kaum zu überbieten wäre. Somit kamen wir etwas besser in Gang und konnten die Partie noch vor der Halbzeit drehen. Letzten Endes kam man auf 5 geschossene Tore musste aber auch 4 Gegentreffer einstecken…ich weiß nicht, ob ich das schon erwähnt hatte, gegen eine Mannschaft, die bisher 3 (in Worten: drei) Tore in allen vorherigen Spielen geschossen hatte. Die 0:7 Niederlage gegen Hohenstein fühlte sich eher nach Sieg an, als der 4:5 Sieg gegen Kändler. 3 Punkte und viel Unruhe, nicht mehr und nicht weniger.

Danach folgte die Reise nach Rußdorf, die aktuell auf Platz 2 der Tabelle rangieren. Leider war kein Spielberichtsschreiber anwesend und ich kann mich lediglich auf die Überlieferungen beziehen, ähnlich wie in einem Märchen. Nur hatte das mit Märchen wenig zu tun und man kam völlig unter die Räder. Am Ende hieß es 8:1 für die Rußdorfer. Schlimmer scheint aber die Tatsache, dass das Verhalten und die Stimmung auf dem Platz wieder völlig neben der Spur waren. Dadurch könnte auch die hohe Niederlage zustande gekommen sein, denn wenn man sich die Schuhe binden kann, verliert man in Rußdorf eigentlich nicht so hoch. Sei’s drum…

…allerdings musste dem folgenden Spiel gegen Wolkenburg II wieder eine unserer x-ten Aussprachen folgen. Die Ergebnisse dieser Aussprachen sind zwar immer sehr konstruktiv, aber länger als ein Spiel hält sich eben niemand dran. Ändert sich hoffentlich, da wir nach der Winterpause die ehrenvolle Aufgabe haben, einige Jugendspieler in die 2. Mannschaft bzw. den Männerbereich zu integrieren. Und da wäre es ein wenig peinlich, wenn die größten Kloppies auf dem Platz gleichzeitig aus der eigenen Mannschaft kommen und sich „Führungsspieler“ nennen.
Fakt ist, es sollte Ruhe und konstruktive Kritik herrschen. Mannschaftsgefühl und so…deshalb wird auch oft von Mannschaftssport oder einer Fußballmannschaft geredet. Nur zur Erklärung.

Dass das sich positiv auf den Platz überträgt wurde uns auch zum x-ten Mal bewiesen. Von Beginn an war man Wolkenburg II absolut überlegen. Spielerisch und auch kämpferisch, folgerichtig lag man zur Halbzeit mit 2:0 in Front. Nach der Halbzeit ging es unverändert weiter und letztlich hieß es: Callenberg 4 – Wolkenburg 0. Danke! Bitte! Noch besser ist, dass der Sieg zu keiner Zeit gefährdet war und die Stimmung durchweg gut. Klappt doch. Wenn man mit den „guten Vorsätzen“ in das letzte Spiel der Saison und vor allem auch die Rückrunde geht, dann steht einem ordentlichen Saisonergebnis nichts im Weg. Mein persönliches Saisonziel sage ich an dieser Stelle mal nicht, damit ich hier nicht ausgelacht werde. Aber ich bin mir sicher, dass wir es erreichen…

Am kommenden Wochenende steht das Nachholspiel gegen Meerane III an. In der heimischen Schettler-Arena ist da auf jeden Fall etwas zu holen.

2 Responses

  1. selbiger

    Dämlicher, Gehässiger und Spitzer kann man Spielberichte wohl kaum verfassen, egal in welchen komischen Chats du dich sonst so rumtreibst, aber mit sachlicher Spielberichtserstattung und Analyse hat das leider sehr wenig zu tun…
    Abgesehen davon wie du hier über deine eigenen Mitspieler vom Stapel lässt ist einfach nur schäbig.

    Ohne Worte

  2. Alex

    Danke.

    Die Spieler wissen, wer die Berichte schreibt und dürfen sich gern an mich wenden, wenn sie sich ungerecht behandelt fühlen, dann werde ich das selbstverständlich ändern bzw. unterlassen.

    Mit sachlicher Kritik hat dein Kommentar auch nichts zu tun, Kreisklasse-Cowboy.
    Du kannst mir ja gern einen deiner Berichte schicken, damit ich in Zukunft sachlicher analysieren kann. Oder du liest die Spielberichte auf der Homepage deines Vereins. Falls es sowas gibt.

    Viele Grüße und frohe Weihnachten.