FC Crimmitschau - SG Callenberg 2:1 (1:0)

4. Spieltag - 1. Kreisklasse Herren

FC Crimmitschau – SG Callenberg 2:1 (1:0)

Beide Teams begannen nervös, viele Bälle versprangen und Gefahr kam anfangs, wenn überhaupt, nur durch Standardsituationen auf. Nach einer Viertelstunde hatte sich das Heimteam dann so langsam aber sicher ein kleines Übergewicht erarbeitet. Die SGC unterstützte diese Entwicklung dann mit einem unglücklichen Missverständnis zwischen Abwehrspieler und Torhüter, welches die 1:0 Führung nach knapp 20 Minuten für Crimmitschau bedeutete. Callenberg brachte in der gesamten ersten Halbzeit nicht viel zustande, das Eckenverhältnis von 10:2 spricht auch eine deutliche Sprache.

Gleich nach Wiederanpfiff dann ein Ausrufezeichen von Callenberg, als Jeremy Oeser eine Flanke verarbeitete und abschloss. Der Torwart des FCC lenkte den Ball gerade noch über die Latte. Nun ging es munter hin und her und beide Mannschaften konnten Gelegenheiten verzeichnen. Mitte der zweiten Halbzeit plätscherte das Spiel dann wieder dahin. Die Gäste waren nicht in der Lage, wirklich Druck aufzubauen. So fiel dann fünf Minuten vor Spielende die Vorentscheidung, als ein Crimmitschauer Angreifer frei aufs SGC-Tor zulief und auf 2:0 erhöhte. Der unmittelbar vor dem Schlusspfiff gefallene Anschlusstreffer durch Tobias Ritter, der nach Pass von Michel Molch ins lange Eck vollendete, war dann nur noch Ergebniskosmetik. Trotzdem steht am Ende ein knappes Ergebnis, welches ausdrückt, was bei einer energischeren Leistung möglich gewesen wäre.

Statistik

Hinterlasse Deinen Kommentar