SG Callenberg - SpG SV 1861 Ortmannsdorf / SV Mülsen St. Niclas II 2:3 (1:1)

1. Hauptrunde Kreispokal

SG Callenberg – SpG SV 1861 Ortmannsdorf / SV Mülsen St. Niclas II 2:3 (1:1)

Das Pokalspiel gegen die höherklassige Spielgemeinschaft von Ortmannsdorf und Mülsen St. Niclas II war ein spannendes Duell vom Anfang bis zum (bitteren) Ende. Nach zehn Minuten gegenseitigen Abtastens gingen die Gäste durch einen platzierten 20-Meter-Flachschuss in Führung. Callenberg antwortete mit mehreren Gelegenheiten durch Maximilian Nösel, Michael Schmidt und Simon Reichenbach. Die Partie war nun über weite Strecken ausgeglichen. Nach 38 Minuten trat Simon Reichenbach einen Freistoß von links außen in Richtung Tor und an Freund und Feind vorbei segelte der Ball ungehindert in die Maschen – neuer Spielstand 1:1.

Der SVO machte nun Druck, wollte eine Entscheidung herbeiführen. Die SGC hielt lange dagegen, doch nach 69 Minuten ging der Favorit abermals in Führung (1:2). Die Gäste dezimierten sich wenig später selbst (Rot nach Linienrichter-Beleidigung). Und plötzlich war das Heimteam wieder da. Nach Zuspiel von Michel Molch lupfte Simon Reichenbach über den herausstürzenden Torhüter hinweg zum umjubelten Ausgleich (2:2, 83. Minute). In der 94. und letzten Minute der Nachspielzeit brach ein SVO-Spieler bis zur Grundlinie durch, passte scharf nach innen und von einem Callenberger Akteur sprang der Ball tatsächlich ins (Eigen)Tor. Fazit: Die SGC spielt und kämpft gut gegen eine Kreisligamannschaft, in der auch noch drei Kreisoberligaspieler (Niclas I) mitwirkten und verliert am Ende extrem unglücklich durch ein Eigentor in der letzten Minute der Nachspielzeit.

Statistik

Hinterlasse Deinen Kommentar