SG Callenberg - SV Fort. Crimmitschau 3:1 (1:0)

30. Spieltag - 1. Kreisklasse Herren

SG Callenberg – SV Fort. Crimmitschau 3:1 (1:0)

Der Saisonabschluss wurde aus SGC-Sicht eine sehr gelungene Sache. Nachdem bereits die II. Mannschaft ihr letztes Heimspiel in dieser Spielzeit gewinnen und sich somit einen Platz vor die Derbyfreunde aus Wolkenburg schieben konnte, zeigte auch die I. Mannschaft eines der besten Spiele seit längerer Zeit. Die Gäste reisten als Tabellenzweiter – und somit auf einem Aufstiegsplatz stehend – an, doch von Aufstiegsambitionen war beim SV Fortschritt nur selten etwas zu sehen. Was aber eben auch an der SGC lag, die hinten aggressiv verteidigte und nach vorn gefällig und zügig kombinierte. Eric Fischer zog nach einer Hereingabe von rechts direkt am Sechzehner ab, der Ball zischte knapp übers Tor. Wenig später tauchte Simon Reichenbach frei vor dem Gästetorwart auf und lupfte hauchdünn am Kasten vorbei. Kurz vor der Pause machte er es besser, indem er eine Flanke, wiederum von der rechten Seite, aus Nahdistanz sicher ins Tor nickte (1:0, 43. Minute).

Nach der Pause hatten die Gäste ihre stärkste Phase, liefen frühzeitig an und drängten Callenberg mehr und mehr in die Defensive. Folgerichtig gelang Crimmitschau der Ausgleich (52.). Doch Callenberg erholte sich rasch und begann seinerseits, wieder Fußball zu spielen. Die mit Freibier verwöhnten Zuschauer konnten so manche schöne Kombination der Heimelf begutachten. Jeremy Oeser schloss eine solche dann beinahe mit der erneuten Führung ab, doch sein Schuss klatschte an den Pfosten. Ein sensationeller Alleingang von Eric Fischer blieb wenig später ebenfalls ungekrönt, doch irgendwann wurde der Offensivdruck der Platzherren zu groß. Tobias Ritter (63.) und Michael Schmidt (76.) trafen zum 2:1 bzw. 3:1 und stellten den letztlich hochverdienten Heimsieg sicher. Mit Crimmitschau wird man sich dann kommende Saison erneut duellieren, denn deren Aufstiegsplatz schnappte sich Lichtenstein II.

Das 6-Punkte-Wochenende der beiden SGC-Männerteams war ein äußerst versöhnliches Saisonende. Allen Sportlern eine erholsame Sommerpause!

Statistik

Hinterlasse Deinen Kommentar