Oberlungwitzer SV - SG Callenberg 3:3 (1:1)

8. Spieltag - Spielunion Zwickau-Erzgebirge Frauen

Oberlungwitzer SV – SG Callenberg 3:3 (1:1)

Wie erwartet begann das Spiel mit druckvollen Angriffen der Gastgeberinnen, bei denen die SG-Abwehr vollen Einsatz zeigen musste, um einen Rückstand zu vermeiden. Mit Glück und Geschick war man darin erfolgreich und konnte mehr und mehr das eigene Spiel ankurbeln. Jetzt kamen auch präzise Pässe, die das Konterspiel belebten. So wurde in der 20. Minute L.Hahn erneut steil geschickt, ihrem Speed war an diesem Tag niemand gewachsen, die den Ball mustergültig vor das Tor brachte, wo die mitgelaufene D.Scholz souverän verwandelte. Nach verteiltem Spiel mit Chancen auf beiden Seiten gelang Oberlungwitz das 1:1, nachdem die SG Spielerinnen kurz die Ordnung verloren hatten. So ging es in die Halbzeit.
Die zweite Hälfte des Spiels gestaltete sich noch intensiver als die erste ohne das sich am Ergebnis etwas änderte, da beide Torhüterinnen mit guten Paraden ihren Kasten sauber hielten. So dauerte es bis zur Mitte der zweiten Spielhälfte ehe diesmal Oberlungwitz in Führung gehen konnte. S.Birkenkampf traf mit einem Schuss von der Strafraumgrenze. In den letzten Minuten spitzte sich das Geschehen immer weiter zu. Zunächst fabrizierten die SV-Mädels einen Fehler vor dem eigenen Tor, den L.Hahn gedankenschnell zum Ausgleich nutzte. Ein indirekter Freistoß, der unglücklich ins Tor abgefälscht wurde, brachte die Einheimischen, 7 Minuten vor Spielende, erneut auf die Siegerstraße. Doch Callenberg ließ nicht locker und mobilisierte die letzten Kraftreserven. Schon ein Eckball, von C.Wendler super hereingebracht, hätte den Ausgleich bringen können als L.Hahns anschließender Kopfball am Gebälk hängen blieb. Kurz darauf tauchte Si.Weise im Strafraum des Gegners auf und erzielte das vielumjubelte dritte Tor mit absoluter Energieleistung und langem Bein ins linke untere Eck.
Am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden. Stark wie die SG-Damen nach den Rückständen wieder heran kamen und die Punkteteilung förmlich erzwungen haben. Kompliment an das gesamte Team.

Torfolge:
0:1 D.Scholz (20. min)
1:1 Gegner (30. min)
2:1 Gegner (63. min)
2:2 L.Hahn (70. min)
3:2 Gegner (73. min)
3:3 Si.Weise (78. min)

Spielerinnen:
Lisa Hermann, Celine Wendler, Annemarie ReiĂźig, Silvina Weise, Denise Scholz, Norma Kux, Lisa Hahn, Elisa Winkler, Anikke GĂĽnther, Melina Reuther, Sandra Weise, Karin PĂĽschmann