SV Lok Glauchau-Niederlungwitz - SG Callenberg 3:2 (2:2)

20. Spieltag - 1. Kreisklasse Herren

SV Lok Glauchau-Niederlungwitz – SG Callenberg 3:2 (2:2)

Beide Teams rissen in der ersten Hälfte keine Bäume aus, wobei Lok etwas besser ins Spiel kam, was man vom unangefochtenen Spitzenreiter auf heimischem Platz aber auch erwarten würde. Das Führungstor von Lok war allerdings eher ein Gastgeschenk der SGC in Form eines unnötigen Foulelfmeters (8.). Die Heimelf erhöhte dann wenig später durch einen tollen Freistoßtreffer auf 2:0. Zu diesem Zeitpunkt sah es nicht gut aus für Callenberg. Die Mannschaft rappelte sich aber wieder auf und kam durch zwei schön herausgespielte Tore von Kevin Arnold und Martin Hahn zum verdienten Ausgleich (24. und 44.).
In der zweiten Halbzeit brachten die Gäste sich allerdings um ihren Lohn durch eine passive Spielweise. Lok dagegen spielte nun engagierter und erarbeitete sich mehrere große Chancen, welche aber teilweise kläglich vergeben wurden. Das Siegtor für die Heimelf fiel nach einem groben individuellen Schnitzer der SGC (75.). Gegen Ende des Spiels hatte dann auch Callenberg noch zwei gute Tormöglichkeiten, die leider ungenutzt blieben. Alles in allem ein verdienter Sieg für den Tabellenführer, der allerdings dafür nicht einmal ein Tor herausspielen musste.

Statistik

Hinterlasse Deinen Kommentar